RICHTWERTE, KENNZAHLEN UND STANDARDS

 

Verschärfte gesetzliche Rahmenbedingungen zwingen Pferdehalter künftig mehr noch als bisher die Wirtschaftlichkeit und Zukunftstauglichkeit ihrer Betriebe zu überprüfen. Viele Pferdebetriebe wagten in Zeiten von Wirtschaftskrisen nicht, die Kostenanstiege der letzten Jahre an ihre preissensible Kunden weiterzugeben. So erreichen nur mehr zwanzig Prozent aller Betriebe die Kennzahlen wirtschaftlich erfolgreicher Pferdehaltung.

Resultierend aus meiner langjährigen Beratungstätigkeit habe ich für sämtliche Sparten der Pferdewirtschaft (Einstellbetrieb, Zuchtbetrieb, Reitschulbetrieb, Urlaub am Reiterhof, Ausbildungsbetrieb, Aufzuchtbetrieb, Reitpädagogik usw.) und alle Unternehmensbereiche am Pferdebetrieb (Rechnungswesen, Controlling, Marketing, Kommunikation, Logistik, Personal, Abgabenmanagement usw.) ein Benchmarksystem abgeleitet.

Dieser Kennzahlenkatalog erfolgreicher Betriebsführung wird den Ergebnissen des untersuchten Betriebes gegenübergestellt. Kostenfallen werden entlarft, Einsparungspotentiale definiert und Gewinnschwellen aufgezeigt. Der Soll-Ist-Vergleich liefert die Grundlage für die Einrichtung einer kennzahlengesteuerten Betriebsführung.

Die Hofberatung vor Ort liefert die Antworten auf sämtliche Fragen in diesem Zusammenhang wie zum Beispiel: Welche Kennzahlen erreichen Gewinnerbetriebe? Wo liegen die Deckungsbeiträge, Rentabilitäten und Gewinnschwellen vergleichbarer Erfolgsbetriebe? Wo liegt die Arbeitszeit pro Pferd und Tag bei den Benchmarkbetrieben? Was bleibt netto vom brutto pro Pferd und Jahr? Ab dem wie vielten Einstellpferd, ab der wie vielten Reitstunde mache ich Gewinn? Wie verzinst sich das eingesetzte Kapital? u.v.m.